Rote Linsen Dal

Dal ist ein klassisches, indisches Linsengericht, das es in den verschiedensten Variationen und mit unterschiedlichen Linsensorten gibt. Es schmeckt besonders gut mit etwas Naan oder zu Reis.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 200 g rote Linsen (auch Masoor Dal genannt)
  • 720 ml Wasser
  • 1 EL pflanzliches Öl (z.B. Raps-, Sonnenblumen- oder Kokosöl)
  • ½ TL Kreuzkümmel (ganz)
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Chilischote (scharf: Serrano/Habanero, milder: Jalapeño)
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 10 g Ingwer (frisch)
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Kardamom
  • ½ TL Paprikapulver
  • Salz
  • ½ Dose Tomaten (in Stücken, alternativ: 1 frische Tomate)
  • ½ Zitrone
  • Koriander (frisch)
  • Joghurt

Anleitung
 

  • Sortiere kurz durch die Linsen, um auszuschließen, dass kleine Steinchen im Essen landen, und wasche sie anschließend gründlich ab.
  • Schneide die Zwiebel, Knoblauch und die Chilischote in feine Würfel und zerreibe den Ingwer.
  • Vermische die gemahlenen Gewürze in einer kleinen Dose.
  • Gib die Linsen zusammen mit dem Wasser in einen Topf und koche bei mittlerer Hitze für etwa 20 Minuten, bis die Linsen weich sind.
  • Erhitze in der Zwischenzeit das Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne. Füge die Stange Zimt und den Kreuzkümmel hinzu und lasse für etwa eine Minute kochen, bis es schön aromatisch riecht.
  • Gib Zwiebeln und Chili in die Pfanne und brate für ein paar Minuten bis weich.
  • Füge anschließend auch den Knoblauch, Ingwer und die Gewürzmischung hinzu und lasse kurz kochen bis es gut riecht.
  • Gib nun die Tomaten dazu und koche für weitere 2 bis 3 Minuten.
  • Nimm anschließend die Zimtstange aus der Pfanne.
  • Gieße die Linsen ab und rühre den Inhalt der Pfanne zu den Linsen.
  • Presse den Saft einer halben Zitrone aus, verrühre ihn mit den Linsen und schmecke das Ganze mit Salz ab.
  • Wenn du magst kannst du etwas Wasser, Kokosmilch oder Brühe hinzugeben um das Dal etwas flüssiger zu machen.
  • Serviere mit etwas frischem Koriander und Joghurt (optional) zu Reis oder Naan und genieße!

Notizen

Das gute an Dal ist, dass du das Rezept beliebig erweitern kannst. So kannst du beispielsweise etwas Gemüse oder Kokosmilch mit einbauen.
Wenn du keine ganzen Kreuzkümmel-Körner kannst du sie durch ¼ TL (etwa 1g) gemahlenen Kreuzkümmel ersetzen. Die Zimtstange kannst du ebenso durch ½ TL (etwa 2g) gemahlenen Zimt austauschen.