Gesunde Black-Bean-Brownies

Nun mag sich der ein oder andere fragen, warum man einen gesunden Brownie essen sollte, wenn man auch einen richtig guten fudgy Brownie mit Schokolade essen könnte? Was wäre, wenn ich euch sage, dass es geschmacklich absolut keinen Unterschied zwischen diesen gesunden Brownies und "normalen" Brownies gibt? Diese Brownies sind herrlich cremig und schokoladig – ich würde nie auf die Idee kommen, dass es sich hierbei um gesunde Brownies handelt, wenn ich eine Blindverkostung machen würde.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Backen, Dessert, Nachspeise
Portionen 9 Brownies

Equipment

  • 1 Food Processor

Zutaten
  

  • 250 g Kidneybohnen abgetropft
  • 10 g Backkakao
  • 40 g Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft
  • 2 EL Rohrohrzucker alternativ Sirupmenge erhöhen
  • 40 g Kokosöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Schokodrops

Anleitung
 

  • Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Zunächst die flüssigen Zutaten in einem Food Processor miteinander vermengen und anschließend die trockenen Zutaten bis auf die Schokoladendrops hinzufügen.
  • Zuletzt die Schokoladendrops unter die Masse heben.
  • Den Teig in eine eingefettete Form geben, optional noch ein paar Schokodrops hinzufügen und für 15-18 Minuten backen.
  • Nach dem Backen solltet ihr die Brownies mindestens 10 Minuten abkühlen lassen, bevor ihr sie aus der Form nehmt, bzw. sie in Stücke schneidet. Falls sie noch nicht ganz fest gebacken aussehen sollten, könnt ihr sie über Nacht in den Kühlschrank stellen und sie härten noch etwas nach.

Notizen

Der Charme hinter diesem Rezept ist es sie erst zu servieren und probieren zu lassen und erst dann zu verraten, welche Zutat sich hinter den leckeren gesunden Brownies versteckt.
Keyword Brownies, fudgy, gesund, Schokolade
Jana
Jana
Hallo! Ich bin Jana und studiere Journalismus & PR. Schon seit ich groß genug gewesen bin, mit der Nase über die Küchenarbeitsplatte zu kommen, habe ich meiner Mama als kleines Helferlein in der Küche assistiert. Obwohl ich mich selbst als echte Naschkatze bezeichnen würde, koche ich privat doch eher gesund und versuche es auch beim Backen umzusetzen. Ich liebe die Vielfalt und Abwechslung und deswegen kann es auch bei Rezepten nicht ausgefallen genug für mich sein!

Beliebt