Cranberry Salad

Dieser amerikanische "Salat" erinnert zwar mehr an eine Nachspeise, wird aber zu Thanksgiving oft zum Hauptgang serviert, da sein süß-saures Aroma optimal die salzigen, fettigen Gerichte ausbalanciert.
Zubereitungszeit 30 Min.
Ruhzeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn. 30 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Amerikanisch

Equipment

  • Rechteckige Glas- oder Backform

Zutaten
  

Cranberry Sauce

  • 240 ml Orangensaft
  • 45 g brauner Zucker
  • 80 g Orangenmarmelade
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Ingwer (gemahlen)
  • 340 g Cranberries (am besten frisch, alternativ: gefroren)

Cranberry Salad

  • 200 g Himbeer-Wackelpuddingpulver
  • 350 ml Wasser
  • 600 ml Dose Ananas (geraspelt, alternativ: selber raspeln)
  • 410 ml Cranberry Sauce
  • 180 ml Cranberry Saft
  • 150 g Pekannüsse (geröstet)
  • 230 g Frischkäse
  • 100 g Zucker
  • 230 g Schmand

Anleitung
 

  • Mische die Zutaten für die Cranberry Sauce in einem Topf und bring über mittlerer Hitze zum Kochen.
  • Lasse für 10 Minuten köcheln.
  • Löse das Wackelpuddingpulver im kochenden Wasser auf.
  • Mixe geraspelte Ananas, Cranberry Sauce, Cranberry- Saft und etwa die Hälfte der Pekanusskerne (optional etwas zerkleinert) unter.
  • Gib das Ganze in die Glasform und stelle für 2 Stunden in den Kühlschrank.
  • Frischkäse, Schmand und Zucker verrühren und auf die erkaltete Cranberry-Masse geben.
  • Mit den übrigen Nüssen bestreuen und für mindestens eine weitere Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.