Cranberry Salad

Dieser amerikanische "Salat" erinnert zwar mehr an eine Nachspeise, wird aber zu Thanksgiving oft zum Hauptgang serviert, da sein süß-saures Aroma optimal die salzigen, fettigen Gerichte ausbalanciert.
Zubereitungszeit 30 Min.
Ruhzeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn. 30 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Amerikanisch
Portionen 6 Personen

Equipment

  • Rechteckige Glas- oder Backform

Zutaten
  

Cranberry Sauce

  • 240 ml Orangensaft
  • 45 g brauner Zucker
  • 80 g Orangenmarmelade
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Ingwer (gemahlen)
  • 340 g Cranberries (am besten frisch, alternativ: gefroren)

Cranberry Salad

  • 200 g Himbeer-Wackelpuddingpulver
  • 350 ml Wasser
  • 600 ml Dose Ananas (geraspelt, alternativ: selber raspeln)
  • 410 ml Cranberry Sauce
  • 180 ml Cranberry Saft
  • 150 g Pekannüsse (geröstet)
  • 230 g Frischkäse
  • 100 g Zucker
  • 230 g Schmand

Anleitung
 

  • Mische die Zutaten für die Cranberry Sauce in einem Topf und bring über mittlerer Hitze zum Kochen.
  • Lasse für 10 Minuten köcheln.
  • Löse das Wackelpuddingpulver im kochenden Wasser auf.
  • Mixe geraspelte Ananas, Cranberry Sauce, Cranberry- Saft und etwa die Hälfte der Pekanusskerne (optional etwas zerkleinert) unter.
  • Gib das Ganze in die Glasform und stelle für 2 Stunden in den Kühlschrank.
  • Frischkäse, Schmand und Zucker verrühren und auf die erkaltete Cranberry-Masse geben.
  • Mit den übrigen Nüssen bestreuen und für mindestens eine weitere Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Celine
Celine
Celine interessiert sich für alles rund ums Kochen und Essen. Sie probiert gerne Neues aus und kocht mit Leidenschaft Rezepte aus den USA.

Beliebt